Tag des offenen Denkmals am 10.September 2017

Im Rahmen Tag des offenen Denkmals konnten wir am 10.September, einem sonningen Sonntag, zusammen mit der Historischen Dampftechnik Kirchheim und den Schlepperfreunden Ötlingen-Lindorf e.V. die Technikmeile rund um die Max-Eyth-Schule beleben.                                                                                                         

Unter dem Titel Macht und Pracht haben wir gemeinsam mit der Historischen Dampftechnik Kirchheim die Macht des ,,Dampfes" präsentiert.Bei dieser bemerkenswerten Veranstaltung zeigten wir zusammen alte Technik in der Landwirtschaft und im Löschwesen. Die Historische Dampftechnik Kirchheim zeigte die zwei Fowler-Dampfpfluglokomobile, Baujahr 1909, unter Dampf. Die Zettelmeyer - Dampfwalze, Baujahr 1934, fuhr über die Straßen in der  Technikmeile . Die Schlepperfreunde Ötlingen- Lindorf zeigten auf dem Platz neben der Historischen Dampftechnik in der Boschstraße verschiedene historische Traktoren vom Verdampfer der Firma Allgaier über die Fabrikate Güldner, Deutz, Kramer und Lanz bis zum 4- Zylinder Porsche Diesel und jeweils historischem Gerät dieser Epoche. Zusätzlich zeigten die Schlepperfreunde eine fahrbare Bandsäge in Aktion. An der Straßenecke Boschstraße /Henriettenstraße war die Schnellzug-Dampflokomotive BR03, Baujahr 1935 zu bewundern.Die Mannschaft der Magirus -Dampfspritze, Baujahr 1908, mit Klaus Butze, Andreas Glass, Klaus Bäuchle, Roland Reiff und Markus Kielkopf hatte diese Spritze angeheizt und zeigten auf dem Hof der Feuerwache der Feuerwehr Kirchheim unter Teck den Besuchern die Leistungsfähigkeit  mit einem Löschangriff in Aktion. Viele Besucher nutzten diese Gelegenheit um das Feuerwehrmuseum zu besichtigen.